Weitere News anzeigen
Laborabzugregelung
Laborabzugregelungssysteme FC und iCM von SCHNEIDER sind für die bedarfsgerechte Abluftvolumenstromregelung von Laborabzügen konzipiert.
 
FC700
Laborabzugsregelung mit integriertem Webserver

Microprozessor gesteuertes System zur Regelung und Überwachung des Abluftvolumenstroms oder der Einströmungsgeschwindigkeit von Laborabzügen in Abhängigkeit von der Frontschieber- und Querschieberöffnung.

Abhängig von der Ausbaustufe und vom Nutzungsgrad sind verschiedene Betriebsarten (z.B. vollvariabel, face velocity, Wegsensor) der Laborabzugsregelung realisierbar. Die integrierte Funktionsüberwachung nach EN 14175 bietet maximale Sicherheit für das Laborpersonal. Bei Unterschreitung des auszuregelnden Abluftsollwertes erfolgt eine akustische und optische Alarmierung. Für alle Laborabzugsbauarten und absaugende Einheiten geeignet.

Standardausführung mit statischem Differenzdrucktransmitter. Der integrierte Dual-Port-Switch erlaubt eine einfache und effektive Ethernet-Vernetzung von Laborabzugsregelungen und Zuluft-/Abluftvolumenstromreglern. Die Parametrierung und der Zugriff auf die Daten erfolgt mit einem Standard Web Browser. Optinal sind native BACnet® mit Trendlog und Intrinsinic Reporting implementiert. Als weitere Feldbussysteme werden LON® und Modbus® unterstützt.

 
Ausschreibungstext FC700-V     Ausschreibungstext FC700-V Ausschreibungstext FC700-V
Ausschreibungstext Technische Vorbemerkungen - 700er Serie     Ausschreibungstext Technische Vorbemerkungen - 700er Serie Ausschreibungstext Technische Vorbemerkungen - 700er Serie
Bedienungsanleitung FC700 - Verdrahtungsplan       Bedienungsanleitung FC700 - Verdrahtungsplan
Technisches Datenblatt FC700       Technisches Datenblatt FC700
 
FC500
Regelung und Überwachung des Abluftvolumenstroms oder der Einströmungsgeschwindigkeit von Laborabzügen in Abhängigkeit von der Frontschieber- und Querschieberöffnung.
 
Ausschreibungstext FC500-K (konstant)     Ausschreibungstext FC500-K (konstant) Ausschreibungstext FC500-K (konstant)
Ausschreibungstext FC500-K-LON     Ausschreibungstext FC500-K-LON Ausschreibungstext FC500-K-LON
Ausschreibungstext FC500-V (vollvariabel)     Ausschreibungstext FC500-V (vollvariabel) Ausschreibungstext FC500-V (vollvariabel)
Ausschreibungstext FC500-V-LON     Ausschreibungstext FC500-V-LON Ausschreibungstext FC500-V-LON
Ausschreibungstext FC500-Z (Zuluft)     Ausschreibungstext FC500-Z (Zuluft) Ausschreibungstext FC500-Z (Zuluft)
Ausschreibungstexte, Komplettsystem, Analog: Vorbemerk. + FC500-K/V + GC10 + VAV-A + CAV + Inbetriebn.     Ausschreibungstexte, Komplettsystem, Analog: Vorbemerk. + FC500-K/V + GC10 + VAV-A + CAV + Inbetriebn. Ausschreibungstexte, Komplettsystem, Analog: Vorbemerk. + FC500-K/V + GC10 + VAV-A + CAV + Inbetriebn.
Ausschreibungstexte, Komplettsystem, LON: Vorbemerk. + FC500-K-LON/V-LON + VAV-L + CAV + Inbetriebn.     Ausschreibungstexte, Komplettsystem, LON: Vorbemerk. + FC500-K-LON/V-LON + VAV-L + CAV + Inbetriebn. Ausschreibungstexte, Komplettsystem, LON: Vorbemerk. + FC500-K-LON/V-LON + VAV-L + CAV + Inbetriebn.
Bedienungsanleitung FC500       Bedienungsanleitung FC500
Technisches Datenblatt FC500       Technisches Datenblatt FC500
 
ICM-LabSystem

Komplettes Laborregelsystem


Das komplette Laborregelsystem zeichnet sich durch seine autarke Arbeitsweise aus und besteht aus folgenden Einzelsystemen:

  1. Laborabzugsregelung iCM-F
  2. Microprozessor gesteuertes System zur Regelung und Überwachung des Abluftvolumenstroms oder der Einströmungsgeschwindigkeit von Laborabzügen in Abhängigkeit von der Frontschieber- und Querschieberöffnung.

  3. Raumdruckcontroller iCM-RP
  4. Microprozessor gesteuertes System zur Regelung und Überwachung der frei parametrierbaren konstanten Raumdruckhaltung. Der Raumdruckcontroller iCM-RP kann sowohl den Raumunter- bzw. Raumüberdruck autark ausregeln und wird komplett im Wandgehäuse mit integriertem statischen Differenzdruck-Transmitter ± 50 Pa ausgeliefert.

    Die erforderliche Drosselklappe DK muss separat bestellt werden, wobei sich die Baugröße aus dem zu regelnden Volumenstrom ergibt.

  5. Kanaldruckcontroller iCM-DP
  6. Microprozessor gesteuertes System zur Regelung und Überwachung der frei parametrierbaren konstanten Kanaldruckhaltung. Wahlweise kann die konstante Kanaldruckhaltung über die Ansteuerung eines motorisch betriebenen Bleed dampers (Bypassdrosselklappe) oder den Frequenzumformer des Ventilators erreicht werden. Der Kanaldruckcontroller iCM-DP regelt den erforderlichen frei parametrierbaren Kanalunter- (Abluft) bzw. Kanalüberdruck (Zuluft) autark aus wird komplett im Anbaugehäuse mit integriertem statischen Differenzdruck-Transmitter 800 Pa ausgeliefert.
 
Ausschreibungstext iCM-F-0     Ausschreibungstext iCM-F-0 Ausschreibungstext iCM-F-0
Bedienungsanleitung iCM       Bedienungsanleitung iCM
Bedienungsanleitung iCM-DP       Bedienungsanleitung iCM-DP
Fiche technique iCM-LabSystem (Französisch)       Fiche technique iCM-LabSystem (Französisch)
Technisches Datenblatt iCM-DP       Technisches Datenblatt iCM-DP
Technisches Datenblatt ICM-LabSystem       Technisches Datenblatt ICM-LabSystem
Technisches Datenblatt iCM-RP       Technisches Datenblatt iCM-RP
 
iCM
Microprozessor gesteuertes Sicherheitssystem zur Regelung und Überwachung des Abluftvolumenstroms oder der Einströmungsgeschwindigkeit von Laborabzügen in Abhängigkeit von der Frontschieber- und Querschieberöffnung.
 
Ausschreibungstext iCM-F-0     Ausschreibungstext iCM-F-0 Ausschreibungstext iCM-F-0
Bedienungsanleitung iCM       Bedienungsanleitung iCM
Technisches Datenblatt iCM       Technisches Datenblatt iCM
 
FC500-EX
Mikroprozessor gesteuertes, schnelles Regelsystem zur konstanten 1-3-stufigen Abluftregelung eines Laborabzuges in Abhängigkeit von der Frontschieberöffnung sowie zur variablen Regelung von Zuluft- und Abluftvolumenströmen in VVS-Anlagen. Die Reglertypen FC-500-K-Ex und VAV-Ex wurden für den Einsatz in Lüftungsanlagen in Ex-gefährdeten Bereichen nach ATEX entwickelt und sind für die Gruppe II, Zonen 1, 2, 21 und 22 einsetzbar.

Die integrierte Funktionsüberwachung nach EN 14175 bietet maximale Sicherheit für das Laborpersonal. Bei Unterschreitung des auszuregelnden Abluftsollwertes erfolgt eine akustische und optische Alarmierung.

Für alle Laborabzugsbauarten und absaugende Einheiten geeignet. Die Regelung FC500-K- Ex wird außerhalb des Ex-Bereiches im eigenen Schaltschrank montiert.

 
Technisches Datenblatt FC500-Ex       Technisches Datenblatt FC500-Ex
 
Hans Schneider Elektronik GmbH
Industriestraße 4
D-61449 Steinbach (Taunus)
Tel. +49 (0)6171 88479 - 0
Fax +49 (0)6171 88479 - 99