Weitere News anzeigen
LON-Produktübersicht
Wir setzen konsequent auf das LON-Netzwerk. Hier erhalten Sie einen Gesamtüberblick über LON vernetzbare Produkte von SCHNEIDER.
 
DPC500
Einsatz als Kanaldruckregelung zur konstanten Kanaldruckhaltung.

Reinräume oder Laborräume unterliegen, je nach Nutzung, einem sich ändernden Volumenstrombedarf, der vom Zuluft- und Abluftventilator vorgehalten werden muß. Über eine sogenannte „Schlechtpunktregelung“ können die Ventilatoren mittels eines Frequenzumrichters drehzahlgeregelt werden, die allerdings in einem verzweigten Luftnetz keinen optimierten Anlagenbetrieb garantiert.

 
Technisches Datenblatt DPC500       Technisches Datenblatt DPC500
 
DPO500
Einsatz als Kanaldruckoptimierer zur bedarfsgerechten, optimierten und energieeffizenten Ventilatorregelung.

Der Kanaldruckoptimierer DPO ersetzt die klassische Vordruckregelung für Ventilatoren und bezieht die Klappenstellung aller angeschlossenen Volumenstromregler in den Regelprozess ein. Dadurch wird die Gesamtanlage im optimierten Bereich betrieben, was den Stromverbrauch der Ventilatoren um bis zu 80% reduziert und den Komfort (z.B. Reduzierung der Schallemission) erheblich steigert.

 
Technisches Datenblatt DPO500       Technisches Datenblatt DPO500
 
FC500
Regelung und Überwachung des Abluftvolumenstroms oder der Einströmungsgeschwindigkeit von Laborabzügen in Abhängigkeit von der Frontschieber- und Querschieberöffnung.
 
Ausschreibungstext FC500-K (konstant)     Ausschreibungstext FC500-K (konstant) Ausschreibungstext FC500-K (konstant)
Ausschreibungstext FC500-K-LON     Ausschreibungstext FC500-K-LON Ausschreibungstext FC500-K-LON
Ausschreibungstext FC500-V (vollvariabel)     Ausschreibungstext FC500-V (vollvariabel) Ausschreibungstext FC500-V (vollvariabel)
Ausschreibungstext FC500-V-LON     Ausschreibungstext FC500-V-LON Ausschreibungstext FC500-V-LON
Ausschreibungstext FC500-Z (Zuluft)     Ausschreibungstext FC500-Z (Zuluft) Ausschreibungstext FC500-Z (Zuluft)
Ausschreibungstexte, Komplettsystem, Analog: Vorbemerk. + FC500-K/V + GC10 + VAV-A + CAV + Inbetriebn.     Ausschreibungstexte, Komplettsystem, Analog: Vorbemerk. + FC500-K/V + GC10 + VAV-A + CAV + Inbetriebn. Ausschreibungstexte, Komplettsystem, Analog: Vorbemerk. + FC500-K/V + GC10 + VAV-A + CAV + Inbetriebn.
Ausschreibungstexte, Komplettsystem, LON: Vorbemerk. + FC500-K-LON/V-LON + VAV-L + CAV + Inbetriebn.     Ausschreibungstexte, Komplettsystem, LON: Vorbemerk. + FC500-K-LON/V-LON + VAV-L + CAV + Inbetriebn. Ausschreibungstexte, Komplettsystem, LON: Vorbemerk. + FC500-K-LON/V-LON + VAV-L + CAV + Inbetriebn.
Bedienungsanleitung FC500       Bedienungsanleitung FC500
Technisches Datenblatt FC500       Technisches Datenblatt FC500
 
FC500-EX
Mikroprozessor gesteuertes, schnelles Regelsystem zur konstanten 1-3-stufigen Abluftregelung eines Laborabzuges in Abhängigkeit von der Frontschieberöffnung sowie zur variablen Regelung von Zuluft- und Abluftvolumenströmen in VVS-Anlagen. Die Reglertypen FC-500-K-Ex und VAV-Ex wurden für den Einsatz in Lüftungsanlagen in Ex-gefährdeten Bereichen nach ATEX entwickelt und sind für die Gruppe II, Zonen 1, 2, 21 und 22 einsetzbar.

Die integrierte Funktionsüberwachung nach EN 14175 bietet maximale Sicherheit für das Laborpersonal. Bei Unterschreitung des auszuregelnden Abluftsollwertes erfolgt eine akustische und optische Alarmierung.

Für alle Laborabzugsbauarten und absaugende Einheiten geeignet. Die Regelung FC500-K- Ex wird außerhalb des Ex-Bereiches im eigenen Schaltschrank montiert.

 
Technisches Datenblatt FC500-Ex       Technisches Datenblatt FC500-Ex
 
FC700
Laborabzugsregelung mit integriertem Webserver

Microprozessor gesteuertes System zur Regelung und Überwachung des Abluftvolumenstroms oder der Einströmungsgeschwindigkeit von Laborabzügen in Abhängigkeit von der Frontschieber- und Querschieberöffnung.

Abhängig von der Ausbaustufe und vom Nutzungsgrad sind verschiedene Betriebsarten (z.B. vollvariabel, face velocity, Wegsensor) der Laborabzugsregelung realisierbar. Die integrierte Funktionsüberwachung nach EN 14175 bietet maximale Sicherheit für das Laborpersonal. Bei Unterschreitung des auszuregelnden Abluftsollwertes erfolgt eine akustische und optische Alarmierung. Für alle Laborabzugsbauarten und absaugende Einheiten geeignet.

Standardausführung mit statischem Differenzdrucktransmitter. Der integrierte Dual-Port-Switch erlaubt eine einfache und effektive Ethernet-Vernetzung von Laborabzugsregelungen und Zuluft-/Abluftvolumenstromreglern. Die Parametrierung und der Zugriff auf die Daten erfolgt mit einem Standard Web Browser. Optinal sind native BACnet® mit Trendlog und Intrinsinic Reporting implementiert. Als weitere Feldbussysteme werden LON® und Modbus® unterstützt.

 
Ausschreibungstext FC700-V     Ausschreibungstext FC700-V Ausschreibungstext FC700-V
Ausschreibungstext Technische Vorbemerkungen - 700er Serie     Ausschreibungstext Technische Vorbemerkungen - 700er Serie Ausschreibungstext Technische Vorbemerkungen - 700er Serie
Bedienungsanleitung FC700 - Verdrahtungsplan       Bedienungsanleitung FC700 - Verdrahtungsplan
Technisches Datenblatt FC700       Technisches Datenblatt FC700
 
GC10
Der Gruppencontroller GC10 bilanziert dezentral und autark die Sollwerte für die Laborraumluftregelung (Raumzuluft und Raumabluft). Dabei werden die Erfordernisse der Raumluftwechselrate nach DIN 1946, Teil 7 berücksichtigt und sind frei parametrierbar. Der Raumunterdruck (bei Laboratorien) oder der Raumüberdruck (bei Reinräumen) ist prozentual im Verhältnis zur Raumabluft oder mit einem festen Offset (z.B 300 m3/h) einstellbar.
 
Ausschreibungstext GC10     Ausschreibungstext GC10 Ausschreibungstext GC10
Ausschreibungstexte, Komplettsystem, Analog: Vorbemerk. + FC500-K/V + GC10 + VAV-A + CAV + Inbetriebn.     Ausschreibungstexte, Komplettsystem, Analog: Vorbemerk. + FC500-K/V + GC10 + VAV-A + CAV + Inbetriebn. Ausschreibungstexte, Komplettsystem, Analog: Vorbemerk. + FC500-K/V + GC10 + VAV-A + CAV + Inbetriebn.
Technisches Datenblatt GC10       Technisches Datenblatt GC10
 
LCO500
Der Laborcontroller LCO500 bilanziert dezentral und autark die Sollwerte für die Laborraumluftregelung (Raumzuluft und Raumabluft). Dabei werden die Erfordernisse der Raumluftwechselrate nach DIN 1946, Teil 7 berücksichtigt und sind frei parametrierbar. Der Raumunterdruck (bei Laboratorien) oder der Raumüberdruck (bei Reinräumen) ist prozentual im Verhältnis zur Raumabluft oder mit einem festen Offset (z.B 300 m3/h) einstellbar.
 
Technisches Datenblatt LCO500       Technisches Datenblatt LCO500
 
PAD-3000
Zur optimalen Anbindung der LabSystem Produktpalette hat SCHNEIDER ein eigene Software für die Gebäudeleittechnik entwickelt. Das Gebäudeleitsystem PAD-3000 gewährleistet dem Nutzer die volle Transparenz einer ganzheitlichen Laborsystemlösung. Es dient zur Abfrage und Steuerung von laborrelevanten Daten, wie Abluftistwerte (Laborraum, Laborabzug, schaltbare Verbraucher usw.), Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit, Störmeldungen und Alarme (Gasalarm, Luft zu gering, Brandschutzklappe, Entrauchungsklappe usw.), Fernschaltung in reduzierten Betrieb (Nachtabsenkung), Frontschieber schliessen und Parametrierung der Laborabzüge.
 
Ausschreibungstext PAD-3000       Ausschreibungstext PAD-3000
 
RMC700
Der multifunktionale und frei parametrierbare Raummanagement-Controller übernimmt die komplette Betriebsartensteuerung und Überwachung eines Laborraums.

RMC700 bildet das MMS (Mensch-Maschinen-Interface) zwischen dem Laborpersonal und der Gebäudeleittechnik (GLT). Auf den jeweiligen Anwendungsfall angepasste Klartextmeldungen mit kundenspezifischen grafischen Symbolen (Icon´s) und mit unterschiedlich farblicher Hintergrundbeleuchtung erlauben eine klare und eindeutige prioritätengesteuerte Zuordnung des jeweiligen Betriebszustands.

 
Ausschreibungstext RMC700     Ausschreibungstext RMC700 Ausschreibungstext RMC700
Technisches Datenblatt RMC700       Technisches Datenblatt RMC700
 
VAV300-L (LON)
Schneller variabler Volumenstromregler, LON, LON-bilanzierend.

In folgenden Ausführungen verfügbar:

  • Rund, PPs oder Stahl
  • Eckig, PPs oder Stahl

Microprozessor gesteuertes schnelles adaptives Regelsystem. für die variable Regelung von Raumzuluft- und Raumabluftvolumenströmen, speziell geeignet für Reinräume und Laboratorien. Ein schneller Regelalgorithmus vergleicht den Sollwert mit dem gemessenen Istwert eines statischen Differenz-Drucktransmitters und regelt, unabhängig gegenüber Druckschwankungen im Kanalnetz, schnell, präzise und stabil aus. Der minimale und maximale Volumenstromsollwert ist frei parametrierbar und wird spannungsausfallsicher im EEPROM gespeichert.

 
Ausschreibungstext VAV-LON-P-Abluft     Ausschreibungstext VAV-LON-P-Abluft Ausschreibungstext VAV-LON-P-Abluft
Ausschreibungstext VAV-LON-S-Zuluft     Ausschreibungstext VAV-LON-S-Zuluft Ausschreibungstext VAV-LON-S-Zuluft
Ausschreibungstexte, Komplettsystem, LON: Vorbemerk. + FC500-K-LON/V-LON + VAV-L + CAV + Inbetriebn.     Ausschreibungstexte, Komplettsystem, LON: Vorbemerk. + FC500-K-LON/V-LON + VAV-L + CAV + Inbetriebn. Ausschreibungstexte, Komplettsystem, LON: Vorbemerk. + FC500-K-LON/V-LON + VAV-L + CAV + Inbetriebn.
Technisches Datenblatt VAV300-L       Technisches Datenblatt VAV300-L
 
VAV500
Multifunktionaler schneller variabler Volumenstromregler, analog, LON, BACnet, Modbus

In folgenden Ausführungen verfügbar:

  • Rund, PPs oder Stahl
  • Eckig, PPs oder Stahl

Schnelles adaptives Regelsystem für die variable Regelung von Raumzuluft- und Raumabluftvolumenströmen, speziell geeignet für Reinräume und Laboratorien. Erweiterte Anforderungen benötigen eine Heizung bzw. Kühlung, sowie eine Druckhaltung des Raumes. Neben diesen Leistungsmerkmalen erfasst der multifunktionale Volumenstromregler VAV500 die Analogistwerte 0(2)...10V DC von bis zu 7 angeschlossenen Verbrauchern (z.B. Laborabzugsregelungen FC500) und berechnet die Raumbilanz. Im Netzwerkbetrieb (LON, BACnet, Modbus) werden bis zu 16 Verbraucher bilanziert. Die nachrüstbaren Feldbusinterfaceplatinen LON, BACnet oder Modbus gewährleisten eine individuelle, effiziente und kostengünstige direkte Anbindung an die Gebäudeleittechnik (GLT).

 
Ausschreibungstext VAV500-A     Ausschreibungstext VAV500-A Ausschreibungstext VAV500-A
Technisches Datenblatt VAV500       Technisches Datenblatt VAV500
 
VAV700
Multifunktionaler Volumenstromregler mit integriertem Webserver

Schnelles adaptives Regelsystem für die variable Regelung von Raumzuluft- und Raumabluftvolumenströmen, speziell geeignet für Reinräume und Laboratorien.

Der integrierte Dual-Port-Switch erlaubt eine einfache und effektive Ethernet-Vernetzung von Volumenstromreglern (Zuluft/Abluft) und Laborabzugsregelungen FC700 innerhalb des Laborraumes und des gesamten Gebäudes. Die Parametrierung und der Zugriff auf die Daten erfolgt mit einem Standard Web Browser. Optinal sind native BACnet® mit Trendlog und Intrinsic Reporting implementiert. Als weitere Feldbussysteme werden LON® und Modbus® unterstützt.

 
Ausschreibungstext VAV700     Ausschreibungstext VAV700 Ausschreibungstext VAV700
Technisches Datenblatt VAV700       Technisches Datenblatt VAV700
 
VCP500
Hochauflösender Druckregler mit Volumenstrombegrenzung und neuartiger Bypassregelung für dichte Laboratorien und Reinräume.

VCP ist in runder Bauform verfügbar und regelt schnell, stabil und hochgenau bis zu drei parametrierbare konstante Raumdrücke.

Speziell geeignet für Laboratorien (S1-S3), Reinräume (Klasse A-D), Tierställe und Schleusen. VCP kann optional mit Feldbusmodul LON (FTT10-A), BACnet (MS/TP) oder Modbus (RS485) ausgerüstet werden und vereinfacht somit die Anbindung an die GLT.

 
Technisches Datenblatt VCP500       Technisches Datenblatt VCP500
 
VME500 *neu*
Volumenstrommesseinrichtung mit Auswerteeinheit

Einsatz als schnelle Volumenstrommesseinrichtung für Abluft-und Zuluftvolumenströme in Sammelkanälen.

Geeignet für verschiedene Messaufgaben, wie Laborabzüge, Sicherheitsschränke und sonstige absaugende bzw. einspeisende Einheiten.

Der Abluft- bzw. Zuluftvolumenstrom wird sehr stabil und genau gemessen und steht als Analogistwert 0(2)...10V DC oder im Netzwerkbetrieb (LON, Modbus) als Variable bzw. Objekt zur Verfügung.

Die nachrüstbaren Feldbusinterfaceplatinen LON oder Modbus gewährleisten eine individuelle, effiziente und kostengünstige direkte Anbindung an die Gebäudeleittechnik (GLT).

 
Technisches Datenblatt VME500       Technisches Datenblatt VME500
 
Hans Schneider Elektronik GmbH
Industriestraße 4
D-61449 Steinbach (Taunus)
Tel. +49 (0)6171 88479 - 0
Fax +49 (0)6171 88479 - 99