Weitere News anzeigen
Forschung & Entwicklung
Der Schwerpunkt unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung liegt in der Entwicklung von serienreifen und marktfähigen Produkten.
Bestehende Produkte werden ständig weiter entwickelt und optimiert.
Um dieses Ziel zu erreichen, investieren wir über 10 % des erwirtschafteten Umsatzes in die Forschung und Entwicklung.
Damit sichern wir unseren technologischen Vorsprung.
Zum Nutzen unserer Kunden.
Wir setzen konsequent auf dezentral vernetzbare Systeme.
Dadurch sind alle unsere Produkte aus dem HKL-Bereich an marktgängige Bussysteme problemlos adaptierbar.
LON-, CAN-, EIB- und PROFIBUS-SYSTEME haben wir bereits erfolgreich realisiert und verfügen über ein umfangreiches firmeninternes Know how.
Fernwartung und Fehlerdiagnose über das Internet, Infranet oder ISDN sind bereits realisiert. Der Vorteil für den Kunden ist ein enormes Einsparpotenzial (Wartung) und die absolute Transparenz und Verfügbarkeit des Systems.
Um unseren technologischen Vorsprung weiter auszubauen, arbeiten wir in diversen Organisationen, wie z. B. dem Arbeitskreis Laborabzüge (Regelungen) und der LON Nutzer Organisation (LNO), engagiert mit.
Gebäudeautomation und die Anbindung an die Gebäudeleittechnik (GLT) sowie Facility Management Systeme sind unsere Highlights. Die Entwicklung unserer Management Software PAD 3000 ist das aktuelle Produkt aus dem Hause SCHNEIDER. Diese Software steuert und visualisiert speziell die Erfordernisse von Laborabzügen und Laborräumen und läuft als eigenständiger Task auf herstellerunabhängigen GLT-Systemen (Hostrechner).
Hans Schneider Elektronik GmbH
Industriestraße 4
D-61449 Steinbach (Taunus)
Tel. +49 (0)6171 88479 - 0
Fax +49 (0)6171 88479 - 99